Häufig wird Informationssicherheit mit hohen Kosten und komplexen technischen Fragen verbunden. Das wirkt abschreckend und verhindert eine eingehende Beschäftigung mit der Materie. Mit einem IT-Sicherheitscheck in Anlehnung an den vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik entwickelten IT-Grundschutz haben speziell kleine und mittelständische Unternehmen ein budgetfreundliches Werkzeug an der Hand, um einen bezahlbaren Einstieg in die Verbesserung der Informationssicherheit zu ermöglichen. Die Methodik und der Inhalt des IT-Sicherheitschecks wurden von Experten des Instituts für Technologiequalität (ITQ) entwickelt. Die Vorgehensweise hat sich in jahrelanger Praxis vielfach bewährt. Der Check und die abgeleiteten Handlungsanweisungen helfen dabei, wichtige Unternehmenswerte zu schützen. Im Workshop wird das Vorgehen beispielhaft erläutert.

Markus Krieg ist seit über 20 Jahren im IT-Business tätig. Als Leiter einer BREKOM Business Unit betreut er mit seinem Team Geschäftskunden in der Region. Als Auditor für den IT-Sicherheitscheck und als IT-Experte berät, erstellt und implementiert er IT-Lösungen für Unternehmen. Der Fokus liegt darauf, den Kunden eine stabile und reibungslos funktionierende IT zur Verfügung zu stellen, damit Sie sich jederzeit auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Seine langjährigen Erfahrungen im Bereich des IT-Outsourcings und der IT-Security machen Ihn zu einem Kenner der Thematik und ersten Ansprechpartner für den Mittelstand.

Rüdiger Meyer ist bei BREKOM seit 10 Jahren als IT-Spezialist für mittelständische Kunden verantwortlich. Dabei betrachtet er ganzheitlich technische und organisatorische Aspekte für den sicheren Betrieb von IT-Infrastrukturen im Mittelstand.

BREKOM bietet als Partner für Kommunikation und Sicherheit Geschäftskunden individuell durchdachte 360° Solutions in den Bereichen IT, Communication, Managed Services, und Safety & Security an. Als Tochterunternehmen der EWE TEL GmbH verbindet sich bei BREKOM die persönliche Nähe eines mittelständischen Unternehmens mit der Leistungsfähigkeit eines Konzerns. Mit der Expertise von über 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Stammsitz in Bremen sowie aus der Niederlassung Ostwestfalen-Lippe (Paderborn und Bielefeld) findet BREKOM im Dialog mit dem Kunden hochwertige Lösungskonzepte, die optimal zum Kundenbusiness passen und sich auch langfristig als leistungsstark erweisen.