Planung, Möglichkeiten und Chancen für große Datenmengen

Daten finden zunehmend mehr wirtschaftliche Nutzungsfelder in allen Sektoren. Entsprechend bestimmen sie immer mehr Geschäftsmodelle – alte wie neue, bekannte wie bisher noch unerkannt in Ihrem Unternehmen schlummernde. In diesem Vortrag erhalten Sie eine ganzheitliche Betrachtung zur Sicherheit und Wirtschaftlichkeit von IT-Infrastrukturen. Hierdurch erfahren Sie, welche Optionen für eine geeignete, wirtschaftliche und finanzierbare Umsetzung bestehen.

Hochverfügbare, redundante und ausfallsichere IT-Infrastrukturen erfordern enorme dezentrale Rechenleistungen mit minimalen Latenzzeiten und möglichst geringen Transaktionskosten zur Gewährleistung der Wettbewerbsfähigkeit. Dabei spielen die regionale Datensouveränität und die digitale Unabhängigkeit eine große Rolle.

Es entstehen Hybrid-Cloud-Konzepte durch die Verbindung von Public– und Private-Cloud Welten, mit wachsenden Sicherheitsrisiken. Diese gilt es im Griff zu behalten.

Bei steigendem Umweltbewusstsein und unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit, ist die Betrachtung der Energie-Effizienz ebenfalls von großer Bedeutung. Um hier den hohem Qualitätsstandards gerecht zu werden, erfordert es – neben der Einsparung von Stromkosten, Leitungskosten und Sicherheitskosten – vor allem eine neue Betrachtung der Investitions– und Finanzierungsmöglichkeiten.

In dieser Spezial-Ausgabe der IT-Trends im Rahmen der „Digitalen Woche Rhein-Erft“ erhalten Sie eine ganzheitliche Betrachtung der Optionen für eine geeignete IT-Infrastruktur. Dies auch vor dem Hintergrund, dass sich das „Rheinische Revier“ lt. einer vom MWIDE beauftragten Machbarkeitsstudie hervorragend als Drehkreuz für den Austausch, die Speicherung und die Nutzung großer Datenmengen eignet. Der Vortrag richtet sich primär an Entscheidungsträger in der Geschäftsführung und im IT-Management.

Zum Referenten:

Christoph Machner, Geschäftsführer und Gründer der DeRZ – Deutsche Rechenzentren GmbH und ihrer Tochtergesellschaft DeRZ-Services GmbH, ist sein ganzes bisheriges Berufsleben mit der IT verwurzelt. Während seines Studiums der Telematik und Nachrichtentechnik machte er sich bereits mit 21 Jahren selbstständig.

Zur Anmeldung